Das

 

  Bild

 

  der

 

  Woche

 

  2021

West-Portal im Konstanzer Münster:

Epitaph für Weihbischof Georg Sigismund Miller (1615-86). Er weihte 1667 die Kapelle im Freulerpalast Näfels, 1679 das Kloster auf dem Burgstock ein. (Foto: David McLion, Schwanden, 1942-2021)


Montag, 8. August 2022

 

1. August

 

Der Näfelser Hermann auf dem Mythen

 

um 4 Uhr früh

Der verstorbene Sekundarlehrer und spätere Schulinspektor Dr. Emil Landolt, der noch spät promovierte, zitierte in seiner Dissertation den Wissenschaftler J. Weiss. Dieser schrieb 1888 bei der Darstellung des Industriekantons Glarus: "Auf jedem Handelsplatz der Welt findet man sicher einen Juden und einen Glarner."

Etwas unbedarft und mit viel Lokalchauvinismus übertrage ich dies auch auf Nä-fels: "Und überall ist ein Näfelser dabei!""

 

Im Einsiedler Anzeiger vor wenigen Tagen berichtete Werner Bösch über die Erstaugust-Stimmung auf dem Mythen: 170 Gipfelstürmer wohnten in aller Frühe der 1. August-Feier auf luftiger Höhe bei. Kurz vor Sonnenaufgang hielt Pater Aaron Brunner vom Kloster Einsiedeln eine wohltuende Rede, mit der er sich verdiente Bestnoten holte. Seit Jahren findet diese "Früh-Feier" auf 1'899 Metern über Meer statt."

 

Eines stehe aber fest, das Privileg auf dem Grossen Mythen bei der frühesten Erstaugust-Feier dabei zu sein, müsse man sich zuerst mit dem Aufstieg über die

berühmten "47 Kehren" verdienen. Und weiter: "Schon um 4 Uhr waren in der steilen Flanke des Berges unendlich viele Lampen auszumachen, was dem 81-jährigen Hermann aus Näfels folgende Aussage entlockte: 'Diese mystische Stimmung, auf die ich mich jedesmal freue, ist es, die mir das Aufstehen um 3 Uhr so leicht machen.' ..."

 

Das ist ein Wort! Bergfreunde können nachfühlen, was für ein hehres Gefühl es gewesen sein mag, als um 6.03 Uhr die Sonne im Osten beim Säntismassiv auf-ging.

 

Ich nehme die Fährte auf, um herauszufinden, wer der "81-jährige Hermann aus Näfels" sein könnte.


Sonntag, 7. August 2022

 

Gärbifäscht

Das 27. "Gärbifäscht" auf dem "Marzälläplatz" ist wiederum angesagt.

Die Organisatoren sind Franz und Catherine Schmidig und Manfred und Nicole Müller "Jägerstübli". In drei Jahren existiert das "Gärbifäscht bereit 30 Jahre, eine ganze Generation lang. Der Einsatz der Organisatoren ist lobenswert und ist ein Stück Lebensqualität im Gerbiquartier. 2025 werden 150 Jahre seit dem Gerbibrand (1875) vergangen sein. Damals ist das ganze Gebiquartier abgebrannt.


Samstag, 6. August 2022

 

Potz Blitz!

 

Die heutige Zeit ist so perfekt, man kann sogar die Blitze messen. Siehe die "Rangliste" unten.

Wahnsinn! Glarus ist wie meist im MiIttelfeld. Ich selber habe einen wunderbaren Blitz er-lebt, der in die Marienwand einfuhr.


Samstag, 6. August 2022

 

Der Kirchenrat der Pfarrei Näfels und Umgebung hat sich formiert

 

Für die Amtsperiode 2022 bis 2026 setzt sich der Kirchenrat wie folgt zusammen und hat die Zuständigkeit wie folgt geregelt:

 

Kirchenpräsident.................................Martin Laupper-Müller

Kirchenvogt.........................................Peter Müller-Laager

Bau und Liegenschaften.....................Urs Schweikert-Krebs

Stiftungen, Anlässe.............................Camilla Schirmer-Wüst

Entwicklung Pfarrei.............................Rita Müller-Gabrielli

Seelsorge, beratend............................Pfarradministrator Stanislav Weglarzy

 

Diese Konstituierung gilt ab sofort 

 

Delegierte in den Kantonalen Katholischen Kirchenrat:

Von Amtes wegen...............................Martin Laupper und Camilla Schirmer

weitere 6 Delegierte............................Wahl an der Budget-Kirchgemeinde*

 

*nach vorheriger Änderung der Kirchgemeinde-Ordnung

 

Termine:

Budget-Kirchgemeinde.........................Freitag, 21. Okt. 2022 20 Uhr Turnhalle

Frühjahrs-/Rechnungskirchgemeinde...Freitag, 26. Mai 2023  20 Uhr Turnhalle

 


Freitag, 5. August 2022

 

Kleiner Trip am Sa 3. September 2022 nachmittags

 

"Sagenhafte Alpenwelt"

im Forum für Schweizer Geschichte Schwyz

 

Chundsch au, hä?